Vereinspräsidentin: Elisabeth Dornbierer / Tschengla 24 / 6707 Bürserberg

Telefonnummer: / E-Mail:

Neolithische Steinkreise

am Bürserberg

FÜHRUNGEN

mit Elisabeth Dornbierer-Pichl

Steinkreise auf dem Hochplateau Tschengla

Die astronomische Ausrichtung lässt Vergleiche mit allen berühmten, europäischen Anlagen zu und deutet auf eine gigantische Kalenderanlage aus dem Neolithikum (5.000 bis 1.900 v.Chr.) hin.
Kultplatz mit Blick auf eine steinerne Gottheit, wie einst von griechischen und römischen Geschichtsschreibern für die Nachwelt aufgezeichnet: Göttin Raetia. Sie bestimmt den Fluß des Lebens. Römischer Tradition folgend, wurden alle Wasser Raetia, der Herrin der Natur, geweiht.

Niemand kann sich der Mystik dieser Steinkreise entziehen

Wir sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der mit der

WIEDERENTDECKUNG DER STEINKREISE im Jahr 2006 entstanden ist.

Wir verfolgen folgende Aufgaben

Erhaltung der Steinkreise als Kulturerbe
Durchführung und Unterstützung der Forschungsarbeiten
Durchführung und Unterstützung der Forschungsarbeiten
Durchführung und Unterstützung der Forschungsarbeiten


Wir verfolgen folgende Aufgaben


Construction Work
Floor Planning
Landscaping
Concierge





Wir verfolgen

diese


AUFGABEN

Erhaltung der Steinkreise als Kulturerbe

Mit dem Verein Steinspur – den Geheimnissen der alten Völker und Steinkreise auf die Spur kommen.

Durchführung und Unterstützung der Forschungsarbeiten

Und zwar im Bereich: Archäostronomie, Megalitkultur und Geomantie

Purchase Codes In 43 Different Currencies

Whether you barbecue on a popularly priced grill and cheese.

Secure & Reliable Every Single Time

Benjamin Franklin, inventor, statesman, writer, publisher.

The point of using dummy text for your paragraph is that it has a more-or-less normal distribution of letters. making it look like readable English.

Los geht´s!!

Auf 1.250 Meter Höhe, am Eingang des Brandnertals, liegt das Hochplateau Tschengla.

Neben Lärchen, Wiesen und den Bergen des Rätikons prägen vier Steinkreise sowie ein Netzwerk aus 2.000 Megalithen – einzeln stehenden Steinblöcken – das Bild. Warum die Steine hier stehen, lässt sich nur erahnen. Vermutlich dienten sie in der Steinzeit als Himmelsobservatorium, oder es handelte sich um einen Kultplatz.

Die astrologische Ausrichtung lässt Vergleiche mit anderen bekannten Steinkreis-Anlagen in Europa zu und deutet auf einen gigantischen Kalender aus dem Neolithikum hin. Aspekte wie diese erfahren Besucher*innen von Informationstafeln vor Ort.

Vom Wanderparkplatz auf der Tschengla ist das Steinkreise-Areal in rund 20 Gehminuten erreichbar. Ob der Platz entspannend oder anregend wirkt, erforscht jede*r am besten für sich selbst.

Wer mehr über die Hintergründe erfahren will, nimmt an einer Führung teil.


Ich freue mich Ihnen die Steinkreise zeigen zu können.


Gleich hier anmelden!

Führung bei den Steinkreisen

Führungen sind auf Voranmeldung und Terminabsprache möglich.


Dauer: ca. 2h

Teilnehmer: mind. 1 bis 5 Personen

Kosten: EUR 50,00 pro Gruppe jeder weiter Teilnehmer kostet EUR 5,00/ Person


Anmeldung

Bitte um telefonische Voranmeldung bei Lilli +43 664 738 72 245. Der Treffpunkt und die Uhrzeit wird bei Anmeldung bekannt gegeben.



vorarlberg-alpenregion.at)




VEREINSPRÄSIDENTIN

Tschengla 24

6707 Bürserberg

+41 78 791 83 37